Category Archives: Miscellaneous

Cleaning up my digital identity

As part of my end of year cleaning activities I decided to clean up my digital identity. When I started creating accounts like XING, LinkedIN, Twitter, Instagram, this blog here and so on, I didn’t make my head around how to use them in a structured manner. By now pretty much all of these accounts went from active „adding-stuff-to-the-digital-world-accounts“ to passive „consume-what-is-published-accounts“. At the moment I’m not sure whether to keep or delete many of these accounts, so I start cleaning up a bit to remove wrong or inaccurate information.

For this blog this means that I updated WordPress, gave it a new cleaner look, removed some inaccurate information and switched the main language to English as my current work environment is more international. So, stay tuned, I’ll let you know what is happening here.

Leave a Comment

Filed under Miscellaneous

Atlassian User Group Hamburg

Wie bereits in einem der letzten Artikel angekündigt, möchte ich an dieser Stelle meinem Versprechen nachkommen und anlässlich unseres Gastbeitrags bei Atlassian ein paar Worte zu Atlassian und der Atlassian User Group Hamburg verlieren.

Atlassian ist ein Unternehmen, genauer gesagt ein Softwarehersteller, welches mich fasziniert. Nicht nur die Produkte an sich begründen diese Faszination, sondern das Unternehmen als solches. Über die Philosophie von Atlassian habe ich mich in einem früheren Blogeintrag (damals unter anderer Flagge) bereits ausgelassen. Mit dieser Philosophie kommt das Unternehmen sehr nah an das heran, was ich gerne als „Open Company“ bezeichne. Kurz zusammen gefasst: Sie gewähren Ihren Kunden einen tiefen Einblick in die Unternehmensstrukturen und -abläufe.

Als Atlassian im letzten Jahr ein neues User Group Sponsoring Programm aufgelegt hat, waren wir (Christian Dähn und ich) uns schnell einig eine solche User Group auch in Hamburg zu gründen (Kurz: AUG HH). Derzeit sind wir mit dieser User Group noch die Einzigen in Deutschland. Somit ist die AUG Hamburg auch gleichzeitig die AUG Deutschland. Zieht man die Grenze noch ein wenig weiter, so bilden wir – gemeinsam mit der AUG London – die AUG EMEA.

Nach unserem zweiten Meeting im vergangenen März hat Atlassian uns gebeten einen Gastartikel über die Gründung einer User Group zu verfassen. Diesem Angebot sind wir natürlich gerne nachgekommen. Der Artikel erschien in der letzten Woche und nach einigen Publizierungsschwierigkeiten könnt Ihr ihn direkt von der Atlassia-Seite abrufen.

Der Artikel beschreibt fünf Schritte (plus einen geheimen sechsten Schritt), die für die Gründung einer User Group notwendig sind.
Frei übersetzt lauten diese:

  1. Baue ein Organisationsteam auf
  2. Lege ein Datum fest… und bleibe dabei
  3. Finde Leute mit entsprechenden Ressourcen
  4. Erstelle eine Plattform für die Teilnehmer
  5. Lass Deine Teilnehmer die Arbeit tun
  6. (Secret Step) Tu es einfach

Ich möchte an dieser Stelle nicht den Blogeintrag auf der Atlassian-Seite übersetzen, sondern die Gelegenheit nutzen, um nochmals kurz auf die – aus meiner Sicht – wichtigsten Schritte einzugehen.

Die wichtigsten Schritte

Aus meiner persönlichen Sicht sind die Schritte 2 und 6 die Entscheidenden.

Bei Schritt 2 geht es im Wesentlichen um Timeboxing.
Dieses Konzept sieht vor für eine anstehende Aufgabe oder ein Aufgabenpaket einen Zeitrahmen festzulegen, der unter keinem Umstand angepasst wird. Kommt es dazu, dass die anstehende Arbeit nicht im vorgesehenen Zeitrahmen erledigt werden kann, so wird die Menge der Arbeit angepasst und nicht der Termin nach hinten geschoben. Auf diese Weise wird dafür gesorgt, dass als erstes Themen bzw. Aspekte einer Aufgabe bearbeitet werden, die dringend zum Ende des Zeitrahmens benötigt werden. Ein Konzept, welches nicht nur bei der Organisation einer User Group hilft, sondern eigentlich in jeder Lebenslage.

Schritt 6 könnte auch als Yoda-Schritt beschrieben werden:

Try not! Do or not. There is no try. – Meister Yoda

Diese Sichtweise wurde mir während unseres ersten Organisationsmeetings mal wieder klar.
Ich fragte mich während der ersten Planungs-Session eine geraume Zeit wie wir das User Group Meeting erfolgreich machen können. Erst als ich mir sicher war, dass unser Meeting auch erfolgreich wird, wollte ich die nächsten Planungsschritte in Angriff nehmen. Eine Sichtweise, die mich persönlich in der Arbeit blockiert hat.

Die Sichtweise sollte eigentlich eine andere sein: Sofern man sich sicher ist, dass die anstehende Aufgabe sinnvoll ist, sollte diese in Angriff genommen werden. Es geht bei dieser Sichtweise weniger um Erfolg oder Mißerfolg, sondern vielmehr um die Durchführung der Aufgabe.
Auf unser Anwendungsbeispiel („Organisation einer User Group“) bezogen: Letztendlich war es uns egal, ob wir bei dem ersten Meeting mit 3 oder 30 Personen zusammen sitzen. Hauptsache wir haben Spaß und die Möglichkeit sinnvolle und konstruktive Diskussionen zu führen.

Get in touch…

Unser nächstes Meeting findet am Donnerstag, den 03. Juni 2010, in den Räumen der CoreMedia in Hamburg statt.

Wollt Ihr uns treffen und mit anderen Atlassian-Usern und Collaboration-Fans spannende Diskussionen bei Pizza und Bier führen, dann bleibt über einen der folgenden Kanäle auf dem Laufenden:

Leave a Comment

Filed under Business as usual... - Part 1, Miscellaneous

…und los geht’s!

Endlich fertig

Nach einer ganzen Weile der Konfiguration und des Testens der Möglichkeiten von WordPress ist es nun endlich soweit:
Hier ist der erste Blogartikel. Dieser allerdings „noch“ ohne eine wirklichen Inhalt, sondern vielmehr als eine Art Ankündigung auf zukünftige Themen und als Rückblick auf vergangene Blog-Erlebnisse.

Blick zurück

Dies hier ist mein zweiter Versuch eines Blogs. Den ersten habe ich unternommen als ich im vergangenen April auf dem Trivadis TechEvent – einer firmen-internen Konferenz – einem Vortrag beiwohnte, der mich endgültig davon überzeugte einen Blog zu schreiben. Rückblickend muss man allerdings anführen, dass mein erster Versuch nicht sonderlich viele Artikel zu Tage förderte. Darüber hinaus habe ich recht schnell gemerkt, dass ich zwar jede Menge Ideen und Themen habe, über welche ich schreiben kann, diese allerdings nur selten in die „Blogosphere“ der Trivadis passten, welche sich vor allem durch die technische Expertise auszeichnet.

Und gerade dieser zweite Punkt hat mich nun dazu bewogen unter eigener Domain einen neuen Anlauf zu starten.

Blick nach vorn

Um was geht es also nun? Oder besser: Was erwartet Euch?
Zunächst einmal bin ich sehr gespannt auf meine Disziplin und meinen Ideenreichtum was die Artikel angeht. Mein Arbeitskollege Carsten hat auf der About This – Seite bereits kritisch gefragt was ich denn unter „regelmässig“ verstehe. Meine Antwort (frei zusammen gefasst): Wir werden mal sehen.

In jedem Fall könnt Ihr Euch schon auf die folgenden Themen freuen:

  • ARIS Express
    Mein absolutes Highlight, welches ich in diesem Jahr von der CeBit mitgebracht habe, ist ARIS Express. Dieses werde ich Euch vorstellen und hoffe damit endgültig Visio von Euren (und meinem) Rechner verbannen zu können.
  • CeBit – Rückblick: Das Standpersonal
    Die CeBit war in diesem Jahr in mehrerlei Hinsicht sehr interessant. Neben vielen spannenden Gesprächen, habe ich auch jede Menge „merkwürdiges“ Standpersonal getroffen. In einem Erfahrungsbericht möchte ich Euch diese Archetypen etwas näher bringen.
  • Atlassian User Group Hamburg
    Christian Dähn und ich haben im letzten Jahr die Atlassian User Group Hamburg gegründet. Derzeit sind wir dabei einen Gastartikel für den Atlassian-Blog zu schreiben. Dieses Vergnügen nehme ich zum Anlass, um an dieser Stelle das Eine oder Andere zu diesem Thema zu berichten.

Darüber hinaus gibt es noch eine ganze Reihe von Themen, die sich in meinem Kopf befinden und die nur darauf warten heraus gelassen zu werden. Hierzu gibt es allerdings erst mehr zu lesen, wenn ich es geschafft habe alles in Worte zu fassen.

Zu guter Letzt bleibt mir in diesem (ersten) Beitrag noch Euch viel Spaß beim Lesen zu wünschen!
Selbstredend ist es, dass ich mich über jede Art von Kommentar freue.
Sei es zu den Themen direkt, zum Schreibstil oder zum Design dieses Blogs. Werdet los, was Ihr los werden möchtet!

1 Comment

Filed under Business as usual... - Part 1, Miscellaneous

Fast fertig…

Liebe Leser,

dieser Blog befindet sich derzeit im Aufbau.

Wollt Ihr wissen um was es geht? Schaut auf die „About This“ – Seite!
Wollt Ihr wissen wer ich bin? Schaut auf die „About Me“ – Seite!

Cheers,
René

Leave a Comment

Filed under Business as usual... - Part 1, Miscellaneous